Beim Jägerschießen

Bei strahlend schönem Wetter trafen sich die Münchner Jäger am Samstag, den 06. Oktober , zu ihrem traditionellen Schießwettbewerb auf der Schießanlage Hubertus in Unterdill. 50 Kandidaten sind heuer beim Münchner Jägerschießen zum Mitmachen angetreten.

Anmeldung zum JägerschießenBevor es los gehen konnte, mussten sich alle erst einmal anmelden. Organisiert wurde die Veranstaltung heuer von Frau Kurzeder und Otto Seidl von der Deutschen Waidmannsgilde. An Ihnen kam kein Schütze vorbei. Denn der erste Wettbewerb gilt seit jeher der Frage, welcher der Münchner Vereine hat die meisten Mitglieder im Rennen.

 

 

Warten am StandUnd das Ergebnis? Von der Deutschen Waidmannsgilde und vom Münchner Jägerverein sind jeweils 12 Teilnehmer gekommen, die BJV Kreisgruppe München stellte 11 Schützen, der Jägerverein München Land nur vier. Wie jedes Jahr haben auch heuer wieder Jäger aus benachbarten Kreisgruppen teilgenommen.

 

 

Alte HerrenDabei sein ist alles, heißt die Devise beim Münchner Jägerschießen. Dennoch haben sich die Teilnehmer auch jede Menge Leistungsnadeln geholt. Immerhin konnten die Organisatoren 1 mal Gold, 10 mal Silber und 24 mal Bronze vergeben. Wie immer war das gemütliche Beisammensein nach dem Wettbewerb einer der wichtigsten Höhepunkte des Tages, mit vielen Geschichten unter guten Freunden und Jagdkollegen.